Schlagwort Archiv: Chemie

Nanotechnik für portable Photovoltaik und Akkus

Diese hochporoese Oberflaeche aus Germanium besitzt eine inverse Opal-Struktur. Durch Auffuellen der Hohlraeume mit geeigneten Polymeren koennen die elektrischen und optischen Eigenschaften modifiziert werden.

Hauchdünne, robuste und federleichte Halbleiterschichten für flexible Solarzellen und leitungsfähigere Akkus: Forscher der Technischen Universität München (TUM) und der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) haben ein neues Verfahren zur Herstellung einer vielversprechenden Beschichtung entwickelt. In die Poren eines Basismaterials bauen die Wissenschaftler…
Mehr Lesen