Fachinformationen

Fachpublikationen des VITT

Tagungsbände und Informationsschriften des VITT finden Sie hier >>

Fachbücher

„Elektroprüfungen nach Norm: Alle Anforderungen kompakt und für die Umsetzung vor Ort“ von Dipl.-Ing. Karl Donath, Dipl.-Ing. Christian Orgel und Dipl. Ing. Rainer Rottmann

1. Auflage 2016, FORUM VERLAG HERKERT GmbH
ISBN/ISSN: 978-3-86586-700-1
Jedes Unternehmen, das elektrische Geräte besitzt, ist gem. BetrSichV und DGUV Vorschrift 3 (früher: BGV A3) dazu verpflichtet, diese regelmäßig wiederkehrend zu prüfen. Maßgeblich, um die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Geräte rechtskonform durchzuführen, sind die Anforderungen der Norm DIN VDE 0701-0702.

Das „Handbuch Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Geräte“ unterstützt bei der fach- und sicherheitsgerechten Umsetzung aller Normvorgaben. Schritt-für-Schritt-Anleitungen erleichtern die normkonforme Einhaltung aller geforderten Prüfabläufe mit den dazugehörigen Prüfverfahren sowie Richt- und Grenzwerten zu den einzelnen Prüfungen. Unter gängigen Schlagworten von A bis Z sortiert bietet das Handbuch Antworten auf alle Fragen rund um die Prüfung zum gezielten Nachschlagen und schnellen Einsatz vor Ort.

„Energie und Klima“ – Chancen, Risiken, Mythen von Horst-Joachim Lüdecke

2. neu bearbeitete Auflage 2016, expert verlag GmbH

Mit der Energiewende und im Klimaschutz erfindet sich Deutschland neu. Es nimmt dabei eine weltweite Sonderstellung ein. Die komplette Umgestaltung der elektrischen Stromversorgung durch Windräder, Photovoltaik, Biomasse sowie aufwendige CO2-Vermeidung sind auf den Weg gebracht. Was früher die zuständigen Ingenieure beschäftigte, interessiert heute vor dem Hintergrund aktueller politischer Entscheidungen die gesamte Gesellschaft – denn die Stromkosten steigen, und eine bisher gesicherte Stromversorgung wird zunehmend in Frage gestellt. Die aktuelle Energiewende und die Klimaschutzmaßnahmen können nur dann sinnvoll sein, wenn sich hieraus Vorteile für den Naturschutz, die Versorgungssicherheit mit elektrischem Strom, und die Kosten ergeben.

Dieses Buch untersucht die Chancen, Risiken, Vor- und Nachteile des deutschen Weges. Die Konkurrenzfähigkeit unseres Landes, die Sicherheit gegen Stromausfälle, die Steuerlast, die Energiekosten jeden Bürgers und schließlich die Umwelt stehen auf dem Spiel. Die anstehenden Probleme lassen sich nicht mit politischem Wunschdenken, sondern nur mit solider Technik, Beachtung der Naturgesetze, Wirtschaftlichkeit und Umweltschonung lösen.

Energie: Ressourcen – Einflussgrößen – die alternativen Methoden Wind, Sonne und Biogas – zukünftige Kernkraftwerke – Résumé zur Energiepolitik Deutschlands – die Energiezukunft

Klima: Klimafakten – Klimawandel – Klimafolgen – Geschichte der Erdtemperaturen – Treibhauseffekt – Klimamodelle – Klima-Mythen – Begleiterscheinungen des Klima-Alarmismus

„Steckverbinder II“ – Theorie, Produkte und Management-Konzepte von Günter Knoblauch

4. neu bearbeitete Auflage 2016, expert verlag GmbH

Bei der Jetzt vorliegenden 4. Auflage 2016 wurden wiederum neue Themen hinzugenommen, Beiträge aktualisiert und spiegeln so den technischen und technologischen Stand des Jahres 2016. Neben theoretischen Grundlagen zur Kontakttheorie, dem Entwurf von Kontakten und die Qualifizierung von Steckverbindern gibt es auch einem Ausblick auf die technischen Anforderungen an die Steckverbinder für künftige Elektroniksysteme. Es werden Applikationen mit den dazugehörigen Steckverbindern gezeigt, wie wir sie zum Beispiel heute im Mobilfunkbereich oder im motornahen Bereich bei Kraftfahrzeugen vorfinden. Auch kundenspezifische Steckverbindersysteme fallen hierunter. Die Technologie ist u.a. mit dem Thema Through-Hole-Reflow-Verfahren für reflowfähige Steckverbinder vertreten.

Aufgenommen wurde neben der technischen Information auch das Thema der heutigen Methodik modernen Innovationsmanagements bei Steckverbindern. Dies gewinnt mehr und mehr an Bedeutung, da kürzer werdende Innovationszyklen bei Elektronik-Produkten ein schnelleres Reagieren der Steckverbinderhersteller als auch der Technologie- und Verfahrenszulieferanten auf die Markterfordernisse regelrecht erzwingen.

Bei der Zusammenstellung der Themen wurde besonders Wert auf Ausgewogenheit zwischen Grundlagenwissen, Theorie, und Produktinformation gelegt.

In der 4. Auflage von Band II wurden überarbeitete Beiträge zur Koaxtechnik, zu Galvanotechnik und zu Testverfahren aus dem vergriffenen Band I (Steckverbinder – Systemkonzepte und Technologien) aufgenommen, da diese Beiträge als besonders wichtig erachtet werden.

„Prozessorientierte Statistische Tolerierung im Maschinen- und Fahrzeugbau“ von Prof. Dr.-Ing. Bernd Klein

Neuauflage 2016, expert verlag GmbH

Mathematische Grundlagen – Toleranzverknüpfungen – Prozesskontrolle – Maßkettenrechnung – Praktische Anwendungen

Jede industrielle Herstellung technischer Produkte ist mit Schwankungen behaftet, welche Abweichungen von den Sollmaßen verursachen. Diese Abweichungen dürfen aber nicht die Produktqualität beeinflussen, weshalb alle Maß- und Geometrietoleranzen funktions- und herstellgerecht gewählt werden müssen. Hierbei gilt die Leitregel: „Toleranzen so eng wie nötig und so weit wie möglich“, da die Größe von Toleranzfeldern etwa quadratisch in die Fertigungskosten eingeht.

In dem Buch wird eine neue Methodik zur Ermittlung sinnvoller Toleranzen entwickelt. Diese Methodik beruht auf statistischen Gesetzmäßigkeiten und kann unterschiedliche Prozessbedingungen simulieren. Ziel ist es, mit großen Fertigungstoleranzen unter Beibehaltung von maßgebenden Funktionstoleranzen zu einer wirtschaftlichen Herstellung und Montage zu kommen.

Die vorliegende Neuauflage berücksichtigt dabei die neue Technologie-, Maß- und Geometrietoleranznormung nach dem ISO/GPS-System.

„Konstruieren mit CAD“ Das Lernpaket für 3D-Modellieren im Maschinenbau von Harald Vogel

Auflage 05/2011, 300 Seiten. Mit mit CD-Rom. Fester Einband / E-Book , Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG

Wer die dreidimensionale Konstruktion im Maschinenbau erlernen will, braucht Software – die aber ist nicht billig! „Konstruieren mit CAD“ löst dieses Problem mit einem Komplettangebot: Das MCAD-Programm Ascon KOMPAS-3D V12 liegt auf DVD bei, Sie können es ein halbes Jahr lang unentgeltlich nutzen. Dabei lernen Sie das Mechanical CAD von der Pike auf.

Der erste Teil stellt die Grundlagen des parametrischen Modellierens vor. Am Beispiel einfacher geometrischer Grundformen lernen Sie, den wichtigsten Schritt auf dem Weg zum fertigen Modell zu gehen, nämlich: den Basiskörper zu erkennen und zu konstruieren.

Der zweite Teil schult Sie in der Handhabung der Werkzeuge, mit denen Sie das Bauteil ausarbeiten und vollenden. Zur Bottom-Up-Methode gehören auch das räumliche Denken, die Boole’schen Operationen, das Modellieren mit Variablen, Formeln und Tabellen, Oberflächen, Raumkurven, ferner die Variantenkonstruktion, externe Referenzen und vieles mehr.

Im dritten Teil bauen Sie ein komplettes Getriebe. Die Top-Down-Methode lehrt Sie, das Ganze und seine Teile vom Ende her zu denken: Sie formulieren den Konstruktions-Fahrplan, der Sie systematisch zur zweckmäßigen Konstruktion führt. Sie erstellen Skelettskizzen, modellieren Teile mit Hilfe anderer Teile, fügen Bauteile zu Unterbaugruppen und diese wiederum zur Gesamt-Baugruppe zusammen. Hier modellieren, ändern und ergänzen Sie stets im Gesamtkontext. Sollten Sie sich noch für kein bestimmtes MCAD-System entschieden haben, so können Sie das Werk als eine Art Soft-Warenkunde verstehen, die Ihnen die wesentlichen Fragen an Ihren Händler in den Mund legt. Konstruieren mit CAD setzt weder Vorbildung noch berufliche Ausrichtung voraus. Es schlägt vielmehr die Brücke zwischen Konstruktionslehre und Berufspraxis: Sie werden imstande sein, technische Zeichnungen und physische Vorlagen in parametrische 3D-Modelle umzusetzen.