Teilnehmer der Messen Rapid.Tech + FabCon 3.D für mehr Bedeutung additiver Technologien in der Ausbildung

FabCon 3.D 2016 / Foto Messe Erfurt

Gemeinsam mit dem Fachbeirat der Messen Rapid.Tech und FabCon 3.D hat sich die Messe Erfurt entschlossen, eine Petition an die Bundesregierung zu richten, um das Thema Bildung und Ausbildung Additiver Technologien auf die politische Tagesordnung zu setzen. Das erklärte Ziel der Initiative ist eine bessere Integration additiver Technologien in die schulische, berufliche und universitäre Ausbildung.

Die Veranstalter und der Fachbeirat bitten die Leser die folgende Materialien anzuschauen und das Vorhaben aktiv zu unterstützen:

  1. Das Bildungskonzept der Messe Erfurt GmbH mit Begründungen zur Petition
  2. Den zur Unterzeichnung vorbereiteten Petitionstext der Erfurter Bildungserklärung

„Wir freuen uns, wenn Sie uns helfen, dieses Ziel gemeinsam zu erreichen“ so Marcus Lutterberg, Projektleiter der FabCon 3.D . Senden Sie hierzu bitte die unterschriebene Petition per Post oder als gescanntes Dokument bis spätestens zum 02. Juni 2017 an die Messe Erfurt zurück oder nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Petition.

Gern können Sie die Informationen auch in Ihren Netzwerken verteilen, um weitere Unterzeichner zu gewinnen.

Foto: FabCon 3.D 2016 – Messe Erfurt