Ingenieurwissenschaften: Deutsche Unis im internationalen Vergleich

Drei deutsche Universitäten gehören laut dem renommierten „Shanghai-Ranking“  2016 zu den 100 besten Universitäten der Welt. Erstmals weist das im August erschienene Ranking zudem eigene Ranglisten für ingenieurwissenschaftliche Fächer aus – zahlreiche deutsche Hochschulen sind hier vertreten.

Drei deutsche Institutionen sind 2016 in den Top 100 des „Academic Ranking of World Universities“ gelistet: Die TU München und die Universität Heidelberg teilen sich in der Gesamtliste den 47. Platz, die Ludwig-Maximilians-Universität München erreichte Platz 51.

Ingenieurwissenschaftliche Fächer gesondert ausgewiesen

Seit 2003 wird das sogenannte „Shanghai-Ranking“ erhoben. Für das diesjährige Ranking der 500 besten Universitäten untersuchten die Experten mehr als 1.200 internationale Hochschulen. Bei der Bewertung lag der Schwerpunkt auf der Forschung.

In diesem Jahr beinhaltet das Ranking zudem erstmals Ranglisten für ingenieurwissenschaftliche Fächer wie Maschinenbau, Elektrotechnik oder Energieingenieurwesen. Hier werden die jeweils besten Hochschulen anhand von acht Indikatoren bewertet. Zahlreiche deutsche Universitäten sind in den Top 100 der einzelnen Fächer vertreten. Einen detaillierten Überblick gibt die Website des Rankings der ingenieurwissenschaftliche Fächer.