new mobility 2016: Schwerpunktthema Selbstfahrende Autos

new mobility Leipzig

Selbstfahrende Autos – was ist heute schon möglich und welche Innovationen kommen? Experten für automatisiertes Fahren wollen diese und weitere Fragen auf der „new mobility 2016“ beantworten. Kongress und Ausstellung finden am 12. und 13. April in Leipzig statt.

Vor allem das  „Google Driverless Car“ bescherte dem Thema Selbstfahrende Autos zuletzt viel Aufmerksamkeit. Nachdem sie zuvor hunderttausende Kilometer auf Teststrecken absolviert haben, sind die Autos des Internetriesen seit 2015 auch auf öffentlichen Straßen in Kalifornien unterwegs. Dabei absolviert die autonome Flotte ihre Runden fast reibungslos – lediglich einige kleinere Unfälle wurden bisher vermeldet, die jedoch allesamt auf menschliches Versagen zurückzuführen waren. Ausnahme: Als im Februar 2016 eines der Autos mit einem Bus zusammenstößt, muss Google erstmals einräumen, dass ein Softwarefehler für den Blechschaden verantwortlich war.

Selbstfahrenden Autos ähnlichen denen von Google sind auch zentrales Thema der kommenden new mobility in Leipzig. „Der Entwicklung zum hochautomatisierten Fahren steht technisch kaum mehr etwas im Weg“, sagt Udo Wehner, Bereichsleiter Integrale Fahrzeugfunktionen im Entwicklungszentrum von IAV Automotive Engineering. Aber: „Die Gesellschaft muss sich fragen, wie sie mit den neuen technischen Möglichkeiten umgehen will. Und die Politik muss die rechtlichen Rahmenbedingungen für die neuen Systeme setzen.“

IAV Automotive Engineering hat selbst einen Testwagen auf der Straße. Der umgebaute VW Golf sei bis jetzt zehntausende Kilometer automatisiert und ohne technische Probleme gefahren, berichtet Udo Wehner. Er beschäftigt sich seit zwei Jahrzehnten mit dem Thema autonomes Fahren. Auf dem new mobility Kongress in Leipzig spricht der renommierte Experte am 13. April im Kongressblock mit dem Titel „Realität der Fahrzeugautomatisierung 2016 – aktueller Stand der Technik“ über seine Erkenntnisse.

Neben den smarten Autos soll es auf new mobility 2016 unter dem Motto „Mobilität neu denken“ um zahlreiche weitere Zukunftsthemen gehen. Denn demografischer Wandel,  Urbanisierung und Klimawandel machen zunehmend neue Mobilitätskonzepte nötig. Interessierte finden am 12. und 13. April zu Kongress und Ausstellung auf dem Leipziger Messegelände zahlreiche Informationen rund um zukünftige Mobilität in vernetzten Infrastrukturen von Städten und Regionen.

Foto: Leipziger Messe GmbH / Uwe Frauendorf